Unsere Ansprechpartner

Sekretär des Arbeitskreises medizinischer Strahlenschutz (AKMED)

PD Dr. Michael Seidenbusch

PD Dr. Michael Seidenbusch

Arzt
Medizinphysiker (DGMP)
Medizinphysik-Experte (RöV, StrlSchV)

Helmholtz Zentrum München
Institut für Strahlenschutz
Arbeitsgruppe Fortbildung

Ingolstädter Landstr. 1
85764 Neuherberg
Tel. 089/3187-2283

michael.seidenbusch@helmholtz-muenchen.de

Vita

PD Dr. Michael Seidenbusch, geboren 1967, Studium der Allgemeinen Physik an der Technischen Universität München und der Humanmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München, war zunächst Medizinphysiker am Institut für Medizinische Physik und Strahlenschutz des vormals Städtischen Krankenhauses München-Schwabing und nach dem Studium der Medizin wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Kinderradiologie im Dr. von Haunerschen Kinderspital der Universität München sowie im Institut für Klinische Radiologie am Klinikum der Universität München, wo er sich 2015 auf dem Gebiet der Experimentellen Radiologie habilitierte. Dr. Seidenbusch ist Arzt, Medizin­physik-Experte gem. RöV und StrlSchV sowie Medizinphysiker mit Fachanerkennung der Deutschen Gesellschaft für Medizinische Physik (DGMP). Er ist als Kursleiter und Kursdozent in der Arbeitsgruppe Fortbildung am Helmholtz Zentrum München sowie als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Regionalen Strahlenschutzzentrum (RSZ) Neuherberg tätig und der Betriebsmedizin am Helmholtz Zentrum München assoziiert. Weiterhin ist er Mitglied im Editorial Board der Zeitschrift „European Radiology“ sowie wissenschaftlicher Gutachter bei mehreren nationalen und internationalen radiologischen Zeitschriften. Für seine zusammen mit seinem Doktorvater und langjährigen Mentor, Prof. Dr. med. Karl Schneider, erbrachten wissenschaftlichen Leistungen auf dem Gebiet des pädiatrischen Strahlenschutzes wurde Dr. Seidenbusch mit mehreren Wissenschaftspreisen ausgezeichnet

Stellvertretender Sekretär des AKMed - Schwerpunkt Notfallschutz

Dr. med. Stefan Eder

Facharzt für Arbeits- und Allgemeinmedizin
Chirotherapie, Akupunktur, Reisemedizin

Institut für Radiobiologie der Bundeswehr
Neuherbergstraße 11
80937 München

stefanfriedricheder@bundeswehr.org

Vita

Dr. Stefan Eder, geboren 1975, Studium der Humanmedizin und Promotion an der Julius-Maximilians-Universität in Würzburg, war im Anschluss an die klinische Weiterbildung in der Inneren Medizin, Chirurgie und Anästhesie seit 2004 abwechselnd als Hausarzt, Truppenarzt und Dezernatsleiter im Fachbereich Arbeitsmedizin des Sanitätsamtes der Bundeswehr tätig. Von 2011 bis 2013 war er als Werksarzt im arbeitsmedizinischen Dienst der MTU Aero Engines AG beschäftigt. Seit 2013 leitet er am Institut für Radiobiologie der Bundeswehr eine wissenschaftliche Arbeitsgruppe mit den Forschungsschwerpunkten strahleninduzierte Biomarker und radioprotektiv wirkende Substanzen. Dr. Eder ist ermächtigter Arzt gem. StrSchV/RöV, zertifizierter Gutachter der Deutschen Gesellschaft für Arbeits- und Umweltmedizin (DGAUM) und Lehrbeauftragter für Arbeitsmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität München.      

Stellvertretender Sekretär des AKMed - Schwerpunkt Kompetenzerhalt

Gerd Koletzo M.A.

Gerd Koletzko M.A.
Kursleiter für Strahlenschutzkurse im Fachbereich Medizin
MPE Röntgendiagnostik

Landesanstalt für Personendosimetrie und Strahlenschutzausbildung des Landes Mecklenburg-Vorpommern
Köpenicker Str. 325
12555 Berlin
Tel.: +49 30 65763113
Fax: +49 30 65763100
koletzko@LPS-Berlin.de

Vita

Gerd Koletzko, Studium der Medizingeschichte, Pädagogik und Musikwissenschaft an der Friedrich Schiller Universität in Jena und der Christian Albrechts Universität in Kiel, Abschluss als Magister Artium 2006, war zunächst beim Hartmannbund – Verband der Ärzte Deutschlands als Bildungsreferent beschäftigt, bevor er zum Strahlenschutz kam. Seit Ende 2007 ist er als Kursleiter im Fachbereich Medizin bei der LPS beschäftigt. Er ist außerdem Mitglied der Deutschen Röntgengesellschaft.

Weiterer stellvertretender Sekretär

Weiterer stellvertrender Sekretär ist Franz Fehringer - Schwerpunkt Arbeitsmedizin und Berufsgenossenschaften. Kurzvita folgt.

Web-Beauftragte

Dr. Natascha Behrens

Dr. med. Natascha Behrens

Fachärztin für Arbeitsmedizin, Notfallmedizin, Ernährungsmedizin
Leiterin Region Süd Arbeitsmedizin
RWE Power AG

Postfach 1140
68643 Biblis
Tel.:  +49 6245 21-4215
Fax: +49 6245 21-4102
Mobil: +49 162 2554588
Natascha.Behrens@RWE.com


Vita

Dr. med. Natascha Behrens, Studium der Humanmedizin und Promotion an der Goethe-Universität Frankfurt am Main, absolvierte zunächst zwei Jahre in der Inneren Medizin, ehe sie sich für die Arbeitsmedizin entschied. Seit 2001 ist sie in diesem Fachgebiet tätig, seit 2011 bei RWE. Hier als Regionalleiterin Süd mit Schwerpunkt Arbeitsmedizin in der Kernkraft. Leiterin AK “Ärzte in Kernkraftwerken” des VGB, Mitglied in verschiedenen weiteren nationalen und internationalen Gremien. Frau Dr. Behrens engagiert sich auch in der Weiterbildung angehender Arbeitsmediziner an der Akademie für Fort- und Weiterbildung der Ärztekammer Hessen.